Druckansicht

Bewertungskritieren

Eine Vorauswahl der eingereichten digitalen Lernmaterialien erfolgt per Online-Voting.

Die Sieger werden durch eine Jury direkt bei der Preisverleihung aus den sechs bestgereihten Projekten gewählt.

Bewertet werden folgende Kriterien:
Inhaltliche/didaktische Umsetzung: Interaktivität

  • Lehrplanbezug
  • Gegenstandsbezug
  • Inhaltlicher Bezug zu Museum oder Science Center
  • Vorteile gegenüber konventionellen Methoden
  • Vereinfachung
  • Verdeutlichung von Vorgängen
  • WAI Konformität, Web Accessibility Initiative, http://www.w3.org/WAI/
  • Gendergerechte Formulierung, Gender&Bildung, http://gender.schule.at/
  • Informationen und Anleitungen zum Einsatz der eContents
  • etc.

Kriterien: U4Energy: http://www.u4energy.eu

Bewertung & Kriterien:Die Bewertung geschieht durch eine Jury aus Bildungs- und EnergieexpertInnen und richtet sich nach den folgenden Kriterien - siehe Leitfaden auf U4Energy:

  1. Wirkung der Aktionen, die die SchülerInnen und LehrerInnen zum Energiesparen unternommen haben.
  2. Relevanz der Aktionen, die im Rahmen der eingereichten Wettbewerbskategorie entwickelt und durchgeführt wurden. Die Beiträge sollten eine klare Verbindung zu den Anforderungen haben, die für die jeweilige Wettbewerbskategorie beschrieben sind. Außerdem bewertet die Jury, ob die Aktionen für die Altersgruppe der SchülerInnen geeignet sind.
  3. Klarheit der Ideen und Schlussfolgerungen, das Projekt klar und deutlich erklären, ein gutes Verständnis des Themas beweisen und überzeugende Umsetzungsmethoden, Lösungen und Botschaften vermitteln.
  4. Die Nachhaltigkeit der vorgeschlagenen Aktionen und Methoden wird, unabhängig von externem Input, auf Grundlage ihrer langfristigen Wirkung hin bewertet (z.B. Integration in den Lehrplan).
  5. Übertragbarkeit der vorgeschlagenen Aktionen und Methoden: Die Projekte werden nach der Möglichkeit ihrer Anwendung in verschiedenen kulturellen und geografischen Kontexten hin bewertet.
  6. Beteiligung von Akteuren außerhalb der direkten Schulgemeinschaft: Eltern, lokale Behörden, Energieexperten und Sponsoren, die zum Erreichen der Projektziele beitragen können.
  7. Bekanntmachung und Verbreitung des Projektes und seiner Ergebnisse über die lokalen Medien.
  8. Präsentation des Beitrags: Ästhetik, Stil, Layout, Design, Einsatz von Technologie werden berücksichtigt.
  9. Originalität der Beiträge: Relevanz, Neuheit, Kreativität, didaktische Herangehensweise werden bei der Bewertung berücksichtigt.
  10. Altersrelevanz: Die Altersgruppe der SchülerInnen wird bei den Kategorien A und C berücksichtigt und es wird bewertet, wie gut das Projekt zur jeweiligen Jahrgangsstufe passt.

Nach oben

Die Jury

Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch ein Online-Voting-System sowie durch eine entsprechende Fachjury.

Im Rahmen des Online-Voting bewertet jede/r Teilnehmer/in (Team oder
Einzelperson) 10 zufällig ausgewählte Beiträge von anderen Teilnehmer/innen bzw. Teams.

Die Bewertung erfolgt durch Punktevergabe in verschiedenen Kategorien, zusätzlich soll ein allgemeiner Kommentar (Lob und/oder konstruktive Kritik, z.B. Tipps und Tricks, Erfahrungen, etc.) abgegeben werden. Diese Kommentare werden gesammelt und nach Abschluss des Online-Votings allen Teilnehmer/innen anonymisiert zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse des Online-Votings fließen bei der Ermittlung der Preisträger/innen durch die Jury ein. Die Teilnahme am Online-Voting ist für alle Wettbewerbs-Teilnehmer/innen verpflichtend.

Der Zeitraum und der Link für das Online-Voting wird rechtzeitg bekanntgegeben.

Nach oben