Druckansicht

Empfehlenswerte Projekte

Hier finden Sie Projekte von Partnerorganisationen.

Nach oben

Grenzgenial

http://www.grenzgenial.at

Das Projekt Grenzgenial umfasst viele unterschiedliche Aktivitäten:

  • Regelmäßige Ausstellungen (Technisches Museum Wien, aktuell in Graz in der Landesdirektion Wiener Städtische Steiermark)
  • Workshops („Grenzgenial-Zonen“)  
  • Kennzeichnung von Grenzen-Stationen in Institutionen österreichweit.

Als verbindendes Element wirkt ein virtueller Sammelpass, genannt „Gcard“, mit der BesucherInnen an allen Grenzgenial-Standorten Punkte sammeln und Preise gewinnen können. Zusätzlich wird auch im Internet ein virtueller Forschungspfad durchlaufen und weitere Punkte gesammelt. 

Das vorliegende Projekt ist ein neuartiger Ansatz, reale und virtuelle Bildungsangebote zu verknüpfen und mit spielerischen und personalisierten Elementen die Motivation zur aktiven Nutzung zu fördern.

Kontakt: Science Center Netzwerk, http://www.science-center-net.at

Nach oben

Unterrichtsfilme an der Fachschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Unterrichtsfilme: http://www.agrarumweltpaedagogik.ac.at

  • Videos: Kindergarten-PädagogInnen – Spaß und Erfolg mit Gemüse im (Kinder)-Garten [ zu den Videos ]
  • Vortragsserie: Humus, die Klimachance?! [ zum Videos ]
  • Vortragsserie: Ernährung, die Klimachance?! [ zum Videos ]

Kontakt: Elfriede Berger, elfriede.berger@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Nach oben

Projektdaten

Projekttitel: European Science Parliament

Projektlaufzeit: März 2009 . März 2010


Gefördert durch Stadt Aachen (www.aachen.de) und RWTH Aachen / Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen (www.rwth-aachen.de)


Schirmherrschaft: Janez Potocnik, Kommissar für Wissenschaft und Forschung


Projekt-Koordination:
Stadt Aachen
Herr Winfried Brömmel
European Science Parliament / Head of Coordination Office
Markt 39 / Haus Löwenstein
D- 52058 Aachen
phone +49 (0)241 - 432 - 7637
fax: +49 (0)241 - 432 - 7629
email : mail@science-parliament.eu
web :  www.science-parliament.eu


Kooperationen: Stadt Aachen und Rheinisch -Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen)


Assoziierte Partner:

  • frankly speaking : www.frankly-speaking.org
  • mosaica (www.mosaica-aachen.com)


Ziele:

  • Förderung des Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und Entwicklung neue Formen der Partizipation, die für Alle zugänglich und verwendbar sind, unabhängig von Alter, Herkunft oder Beruf.
  • Verabschiedung einer ggemeinsamen Stellungnahme zum Thema,(Aachener Erklärung), die später als Empfehlung an EU-Institutionen überreicht wird.
  • Netzwerkbildung auf europäischer Ebene


Vorteile für Schulen und Universitäten:

  • Auseinandersetzung mit Themen von globaler Wichtigkeit
  • Europäische Netzwerkbildung mit Personen unabhängig vom Ater, Herkunft und Beruf
  • Erlernen von parlamentarischer Arbeit


Zielgruppen: Schüler/innen, Studierende, Wissenschaftler/innen, Bürger/innen, NGO’s

Beschreibung:

Die Stadt Aachen und die Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) organisieren zum zweiten Mal das „Europäische Wissenschaftsparlament“.  Das Projekt findet statt unter der Schirmherrschaft von Janez Potocnik, Europäischer Kommisar für Wissenschaft und Forschung.
Experten aus ganz Europa werden mit der interessierten Öffentlichkeit zusammen gebracht.
Die Schüler (15-19 Jahre), nehmen im Voraus an einem Online-Wettbewerb teil und diskutieren auf Englisch mit Studenten, Wissenschaftlern, Politikern und Bürgern aus ganz Europa über ein Thema von globaler Wichtigkeit. Die besten Beiträge werden prämiert und eine Schule aus 15 europäischen Ländern (mit drei Schülern und einem Lehrer) wird nach Aachen zu der offiziellen ESP-Tagung im März 2010 eingeladen.
Für mehr Informationen, siehe www.science-parliament.eu


english:

In March 2010, the City of Aachen and the RWTH Aachen University will host the Second European Science Parliament (ESP) under the patronage of Mr Janez Potocnik, Commissioner for Science and Research. The ESP is a Conference designed to promote discussions on a range of topics in the domain of sciences, society and politics
At the online discussion stage, participants of all ages and from all walks of life throughout Europe will be invited to engage in discussions about key topics at a pan-European level.
The 120 parliamentarians at the ESP Conference will comprise approximately 45 selected pupils (aged 15+) and 25 university students as representatives of the younger generation, together with representatives from the fields of science and economics, NGOs, media and politics.
The online discussion and the ESP Conference will be held in English and supported by experienced moderators. Decisions of the jury will be primarily based on the quality and relevance of the contributions to the themes. One school from each country will be invited to the Aachen-Conference.(three  pupils and one teacher)
For further information please see: www.science-parliamnt.eu

Links:

www.science-parliament.eu

www.frankly-speaking.org

www.mosaica-aachen.com



Kontakt für das Projekt:

Für die Schulen:
mosaica
Ms Mirto-Eleni Valsamidou
im Euregionalen Jugendgästehaus
Maria-Theresia-Allee 260
D-52074 Aachen
Tel:  +49 241 711 01-83 /-82
Fax: +49 241 711 01 85
Email: info@mosaica-aachen.com
www.mosaica-aachen.com

Andere:
Mr Winfried Brömmel
European Science Parliament
Head of Coordination Office
Markt 39 / Haus Löwenstein
52058 Aachen
Germany
phone +49 (0)241 - 432 - 7637
fax: +49 (0)241 - 432 - 7629
email : mail@science-parliament.eu
web :  www.science-parliament.eu

Nach oben