Druckansicht

GEOTHNK

Semantische Zugänge für den Aufbau einer räumlich denkenden Gesellschaft

 

Projektlink: www.geothnk.eu

Förderprogramm: Lifelong Learning Programme

EU-Projekt Themencluster: Innovation und Lernen durch IKT

 

Kurzinformation

Was ist den Aufgaben, wie dem Lesen einer Karte, den Weg in einem Einkaufszentrum zu finden, ein Diagramm zu interpretieren, und das Verständnis über die räumliche Verteilung eines Phänomens oder die räumliche Verbindung von Orten und Ereignissen, gemeinsam? Dies sind alles Aufgaben bei denen wir an die Fähigkeiten des räumlichen oder raumbezogenen Denkens, sowohl in den Wissenschaften und im Alltag, angewiesen sind. Das Projekt GEOTHNK zielt auf die Entwicklung einer innovativen sozial-getriebenen Lernplattform, die den Lernenden in erweiterte Episoden spielerischen Lernens einbezieht. Die wichtigsten innovativen Elemente sind:

  • Quer-Charakter: Räumliches Denken variiert in verschiedenen Personengruppen nach Parametern (Altern, Hintergrundwissen, etc.) und kann daher nicht einheitlich für alle Zielgruppen behandelt werden.
  • Übertragung der aktuellen Geo-Forschung in Bezug auf Semantik, Ontologien und Wissensvisualisierung, sowie innovative Lehrmethoden für alle Zielgruppen.
  • Integration von Wissen: ess soll nicht zu einer Erstellung von isoliertem und unabhängigem Wissen führen, sondern in der Entwicklung von integrierten Wissens-Bausteinen.
  • interdisziplinärer Ansatz: semantische Verknüpfung von Wissenskomponenten aus verschiedenen Disziplinen.

 

Projektlaufzeit: 12/2013 - 11/2015

Zielgruppen: LehrerInnen, SchülerInnen, WissenschafterInnen, Museums-/Science Center-PädagogInnen, TrainerInnen und Erwachsene

Fächer: alle

Projektkoordination: National Technical University of Athens (NTUA), GR

 

Partnerinstitutionen: 8 Institutionen aus AT, BG, GR, LUX, NL, RO

Liste der teilnehmenden Institutionen:

  1. National Technical University of Athens (NTUA), GR
  2. Ellinogermaniki Agogi (EA), GR
  3. INTRASOFT International S.A., LUX
  4. Association of Geographic Information Laboratories for Europe (AGILE)
  5. Casa Corpului Didactic Cluj (CCD Cluj), RO
  6. Konstantin Preslavsky University of Shumen (SHU), BG
  7. Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF), AT
  8. Stichting GeoFort, NL

 

Kontakt im BMBF:

Karl Lehner, karl.lehner@bmbf.gv.at

Projektleitung extern:

Christian Reimers, reimers.ch@gmail.com

 

Geplante Ergebnisse und Nachhaltigkeit:

  • sozial-getriebene Lernplattform mit Episoden (Lernszenarien) spielerischen Lernens für verschiedene Diszipline und Unterrichtsfächer
  • Einsatz innovativer Lernmethoden für alle Zielgruppen
  • Trainings und Workshops an Schulen

Aktuelles aus dem Projekt:

Nach oben

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.

Nach oben