Druckansicht

DigiSkills    

Netzwerk zur Förderung von digitalen Kompetenzen und transversalen Schlüsselfertigkeiten

 

Projektlink: http://digiskills-project.ea.gr

Förderprogramm: Lifelong Learning Programme

EU-Projekt Themencluster: KA3 Multilateral networks


Kurzinformation

DigiSkills widmet sich mit Blick auf das Lebenslange Lernen der Förderung digitaler Kompetenzen und transversaler Schlüsselkompetenzen in der Bildung. Ziel des Projektes ist die Sammlung und Entwicklung von digitalem Content, Services und pädagogischen Praktiken für das Lebenslange Lernen in Schulen, Universitäten und in der Erwachsenenbildung. Bestehende Materialien und Ressourcen werden dabei eingebunden. Im Projekt werden spezifische Szenarien für den Einsatz von Learning Tools und Plattform geschaffen und in repräsentativen Fallstudien in 8 Ländern bei den Zielgruppen getestet und evaluiert. Mit der Errichtung eines Netzwerkes für Lehrende und Lernende der Sekundarstufe, auf Universitätsniveau und in der Erwachsenenbildung bzw. für VertreterInnen von Bildungsinstitutionen in Europa, und der Einrichtung der DigiSkills-Plattform soll der Zugang zu innovativen Lehr-und Lernmethoden und Tools und die reguläre Nutzung von digitalem Content für pädagogische Zwecke erleichtert werden. DigiSkills fördert damit die Entwicklung von digitalen Kompetenzen und transversalen Schlüsselkompetenzen, wie sie für das Lebenslange Lernen notwendig sind.

 

Projektlaufzeit: 2013 - 2015

Zielgruppen: LehrerInnen, SchülerInnen, Studierende, Erwachsenenbildung

Fächer: alle

Projektkoordination: Ellinogermaniki Agogi (GR)


Partnerinstitutionen: 10 Institutionen aus AT, BE, CH, ES, GR, HR, PL, UK

Liste der teilnehmenden Institutionen:

  1. Ellinogermaniki Agogi, GR
  2. Marie Curie Sklodowska University Lublin, PL
  3. Computer Technology Institute & Press "Diophantus" Patras, GR
  4. European Federation for quality in e-Learning Brussels, BE
  5. European Distance and e-Learning Network Milton Keynes, UK
  6. Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF), AT
  7. Fondation Ynternet.org Grandvaux, CH
  8. Confederación Espanola de Centros de Ensenanza Madrid Spain, ES
  9. University of Split, Faculty of Science Split, HR
  10. Institute for the Studies of Knowledge Management in Education California, US

 

Kontakt im BMBF:

Karl Lehner, karl.lehner@bmbf.gv.at

Projektleitung extern:

Christian Reimers, reimers.ch@gmail.com

 

Geplante Ergebnisse und Nachhaltigkeit:

  • Content, Services und Praktiken für LLL in Schulen, Universitäten und der Erwachsenenbildung
  • Spezifische Szenarien für Learning Tools und Plattformen, welche in 8 Ländern an den Zielgruppen getestet und evaluiert werden
  • Bereitstellung von Good Practice-Beispielen für die österreichischen Schulen
  • Teilnahme an Summer Schools für LehrerInnen
  • Trainings und Workshops an Schulen für teilnehmende Lehrende plus Lernende
  • Publikation eines Sammelbandes (zur Verfügung gestellt für österreichische Schulen)

Aktuelles aus dem Projekt:

 

Nach oben

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.

Nach oben