Druckansicht

C2Learn

IKT Werkzeuge zur Förderung von kreativ-emotionalem Schlussfolgern:
Ko-Kreativität in Lernprozessen

 

Projektlink: www.c2learn.eu

Förderprogramm: FP7

EU-Projekt Themencluster: Innovation und Lernen durch IKT

 

Kurzinformation

Das C2Learn Projekt zielt auf die Entwicklung von digitalen Spielen ab. Diese sollen kreatives Lernen in formellen und informellen Lernsituationen fördern. Ein zweiter Fokus liegt auf der Entwicklung von Unterrichtsdesigns und Unterrichtsmaterialien, welche humanisierende Kreativität durch den Einsatz von digitalen Spielen fördert. Das Projekt stützt sich dabei auf neue Forschungsergebnisse, welche die Verbindung von nicht-liniaren Denkprozessen und Emotionen herausstreichen und die kreativen Möglichkeiten von individuellem, kooperativem und gemeinschaftlichem Handeln in den Vordergrund stellen. Auf Basis dieser Ergebnisse werden digitale Spiele und ein soziales Netzwerk entwickelt, welche emotionales Schlussfolgern und humanisierende Kreativität fördert und für den Unterricht zugänglich macht. Diese neuen digitalen Werkzeuge werden es ermöglichen mittels spielbasierten Lernerfahrungen kreative Probleme mit Blick auf die persönliche Gemeinschaft zu lösen.

 

Projektlaufzeit: 2012 - 2015

Zielgruppen: LehrerInnen, BildungsexpertInnen und ForscherInnen, Bildungsinstitutionen, politische Entscheidungsträger

Fächer: alle

Projektkoordination: EA Ellinogermaniki Agogi (Griechenland)

 

Partnerinstitutionen: 7 Institutionen aus: AT, DK, GR, MA, UK

Liste der teilnehmenden Institutionen:

  1. Ellinogermanik Agogi, Greece (EA)http://www.ea.gr/
  2. Edinburgh University, UK (UEDIN)
  3. Open University, UK (OU)
  4. National Center for Scientific Research, (NCSR)
  5. University ta Malta, MA (UoM)
  6. Serious Games Interactive, DK (SGI)
  7. Bundesministerium für Bildung und Frauen, Austria (BMBF)

 

Kontakt im BMBF:

Karl Lehner, karl.lehner@bmbf.gv.at

Projektleitung extern:

Alexander Schmölz, alexander.schmoelz@univie.ac.at

 

Geplante Ergebnisse und Nachhaltigkeit:

  • Ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen digitalen Werkzeugen und Spielen zur Förderung von Kreativität im Unterricht
  • Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten durch Workshopangebote in ganz Österreich und Sommerschulen auf Kreta (Griechenland)
  • Lerninhalte und Unterrichtsszenarien für den Einsatz im eigenen Unterricht

Aktuelles aus dem Projekt:

  • 2013: Workshops & Get-togethers der teilnehmenden Lehrer/-innen, Launch der ersten Prototypen des C2Learn Tools und Summerschool in Heraklion/Kreta. Erster Testzyklus & Einsatz im Unterricht in der HLTW Bergheidengasse (1130 Wien), weitere Workshops und Roundtable auf der e-Learning Konferenz in Eisenstadt, Launch des ersten Prototypens des C2Learn Spiels,
  • 2014:  Zweiter Testzyklus & Einsatz im Unterricht. Weitere Workshopangebote für Leher/-innen. Dritter Testzyklus & Einsatz im Unterricht. Veröffentlichung von weiteren Prototypen der digitalen Tools & Spiele.

Nach oben

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.

Nach oben