Druckansicht

Definitionen von Workshops

Hier finden Sie Definitionen zu verschiedenen Begriffen zu Workshops in internationalen Projekten (hier am Bsp. der EU-Projekte Pathway und Discover the Cosmos, etc.):

Index

DeutschEnglisch

Roundtable

Roundtable

Science Cafe

Fokus Gruppe

Talk Shop
Mini Workshops

Science Cafe
Focus Group
Talk Shop
Mini Workshops

Online Lesson

Kooperative Online Seminare

Evalution Workshops

Validation Workshops

Dissemination Events

Online Lesson

Cooperative Online Seminars

Evaluation Workshops

Validation Workshops

Dissemination Events

Visionäre WorkshopsVisionary Workshops
Praktische ReflexionsworkshopsPractice Reflection Workshops
Summative WorkshopsSummative Workshops
Organisation der Implementierung
von Aktivitäten auf lokalem Niveau
Organisation of Implementation
Activities at Local Level
Organisation der Implementierung
von Aktivitäten auf nationalem Niveau
Organisation of Implementation
Activities at National Level
Internationale Implementierungs-AktivitätenInternational Implementation Activites

Summer School

Mini Workshops

Summerschool

 


Deutsch

Nach oben

Roundtable

Nach oben

Science Cafe

Nach oben

Fokus Gruppe

Nach oben

Talk Shop

Nach oben

Mini Workshops

Nach oben

Online Lesson

Nach oben

Kooperative Online Seminare

Nach oben

Visionäre Workshops

Der erste Zyklus von Workshops wird eine Reihe von visionären Workshops sein, die vor Ort in den teilnehmenden Ländern organisiert werden. Diese Workshops werden direkten Input der InteressensvertreterInnen bieten (Lehrkräfte, LehrkräfteausbildnerInnen, Studierende, Eltern, Schuladministratoren, LehrplanentwicklerInnen, PolitkerInnen, etc).

 

Nach oben

Praktische Reflexionsworkshops

Im Anschluss an die initiale, das Fundament schaffende Phase (visionäre Workshops), werden weitere Zyklen von Workshops, der praktische Reflexions-Workshop, über den Prozess des Designs des angedachten Ansatzes durch  Input und durch die Erfahrung und das Wissen, welches über ein großes Ausmaß an Implementierung erlangt wurde, informieren. Die praktischen Reflexionsworkshops werden lokal in den Ländern gehalten, die an der Implementierung teilnehmen, während der Zyklen der Pilot-Implementierung der Trainingsaktivitäten.

Nach oben

Summative Workshops

Schlussendlich, wird eine Serie summativer Workshops in der letzten Phase des Projektes organisiert. Im Anschluss an die Fertigstellung des letzten Implementationszyklus an den Pilotstandorten, finden in den summativen Workshops die letzten praktischen Reflexionsworkshops statt in welchen die „Communities of Practice“ die Erfahrungen über der Trainingsaktivitäten rekapitulieren. Die summativen Workshops dienen als Hilfsmittel im letzten Prozess, der zur Aussage des „Pathway to Inquiry Based Science Education Report“ führt. Die Workshops werden von nationalen Koordinatoren organisiert, für jedes der teilnehmenden Länder, nach einer allgemeinen Prozedur, welche es erlaubt aufgrund von Flexibilität eine Vielfalt von Umständen zu adaptieren.

Nach oben

Organisation der Implementierung von Aktivitäten auf lokalem Niveau

Die Aktivitäten zur lokalen Implementierung schließen Demonstrationen und Trainingsaktivitäten in Schulen und LehrerInnenbildungszentren als auch auf Nachforschung basierende Workshops mit ein. Während des Workshops haben Lehrkräfte die Möglichkeit mit dem vorgeschlagenen Konzept vertraut zu werden so wie Ideen und Erfahrungen mit Experten und LehrkräfteausbildnerInnen auszutauschen.

Nach oben

Organisation der Implementierung von Aktivitäten auf nationalem Niveau

Es werden Aktivitäten organisiert, die nationale Konferenzen, Workshops und nationale Bewerbe für Studierende und Lehrende miteinschließen, die die Verwendung von auf Nachforschung basierenden Ansätzen im Klassenzimmer (praktische Aktivitäten, Versuche mit alltäglichen Materialien, kollaborative Projekte, Exkursionen in Naturwissenschaftsmuseen, virtuelle Besuche) fördern sollen.

Nach oben

Internationale Implementierungs-Aktivitäten

Die Arbeitsgemeinschaft wird eine Reihe internationaler Bewerbe organisieren um die Lehrenden- und Lernendengemeinschaften zu motivieren sich in Validierungstätigkeiten das Projekt betreffend einzubringen. Die Ressourcen des Projekts (Echtzeit-Zugang zu Beobachtungsräumen, virtuelle Besuche in CERN, Animationen und Simulationen) werden den teilnehmenden Lehrkräften zugänglich gemacht und sie werden gebeten eine Reihe von auf Nachforschung basierenden Szenarien zu schaffen, die dann in ihren Klassen zum Einsatz kommen sollen. Ergebnisse werden an die InteressenvertreterInnen herangetragen. Eine Zahl an Fortbildungsseminaren wird in den teilnehmenden Instituten stattfinden.

Nach oben

Summer School

Informationen zu den Summerschools finden Sie unter folgendem Link: http://virtuelleschule.bmukk.gv.at/events-und-infos/sommer-und-winter-akademien/

Nach oben

English

Nach oben

Visionary Workshops

The first cycle of workshops will be a series of Visionary Workshops organised by locally in the participating countries. The Visionary Workshops will provide direct input from the stakeholders (teachers and teachers' trainers, students, parents, school administrators, curriculum developers, policy makers, etc).

Nach oben

Practice Reflection Workshops

After the initial foundation-laying phase (Visionary Workshops), further cycles of workshops, the Practice Reflection Workshops, will further inform the processes for the design of the proposed approach with input from experience and knowledge gained throug the large scale implementation. The Practice Reflection Worksops will be carried out locally in the coutries participating in the implementation, during the cycles of pilot implementation of the training activities.

Nach oben

Summative Workshops

Finally a series of Summative Workshops will also be organised at the last phase of the project. After the completion of the last implementation cycle in the pilot sites, the last pratice reflection workshops will take place, in the of summative workshops in which the Communities of Practice will recapitulate on the experiences and lessons from the long implementation of the training activities. The summative workshops serve as the participatory engagement tool in the final process leading to the proposition of the Pathway to Inquiry Based Science Education Reoprt. The workshops will be organised by the National Coordinators for each of the participating countries according to a common generic procedure, which however will allow for flexibility to adapt a variety of local circumstances.

Nach oben

Organisation of Implementation Activities at Local Level

The local implementation activities will include demonstrations and training activities in schools and Teacher Training Centers as well as Inquiry Workshops. During the workshops teachers will have the opportunity to get familiarized with the proposed approach and exchange ideas and experiences with experts and teacher trainers.

Nach oben

Organisation of Implementation Activities at National Level

Training activities will be organised including National Conferences and Workshops, national contests for students and teachers that will promote the use of inquiry based approaches in the classroom (hands on activitis, laboratory experiments with everyday materials, collaborative projects, field trips to science museums and centres, virtual visits.

Nach oben

International Implementation Activites

The consortium will organise a series of international contests in order to motivate the teachers' and students' communities to be involved in the validation activities auf the project.
The project resources (real time access to the observatories, virtual visits to CERN, animations, simulations) will be made available to the participating teachers and they will be asked to design a series of inquiry based scenarios to implement in their classes. During these eents the project's results will e communicated to the main stakeholders. A number of in-service training seminars will take place in the participating institutions.

Nach oben